Aktuelles zum Kongress

02.08.2012

Neuer Kongresstermin für Kongress 2013

Der Termin für den 3. Kongress Energieautonome Kommunen hat sich geringfügig verschoben - die Veranstaltung ist nun für 10. - 12. April 2013 terminiert. Grund für die Verschiebung ist unter anderem eine Kooperation mit der Messe GETEC - Gebäude.Energie.Technik, die ab dem 12. April 2013 in Freiburg stattfinden wird. Teilnehmer des Kongresses werden die Möglichkeit haben, die Messe im Anschluss an den Kongress kostenlos zu besuchen und von geführten Fachbesucherrundgängen zu profitieren. Aussteller und Sponsoren des Kongresses können sich zu günstigen Konditionen auf der GETEC präsentieren. Sie wollen informiert werden, wenn die Vorankündigung bzw. das Kongressprogramm erscheint? Dann senden Sie einfach eine E-Mail an agentur [at] enerchange [dot] de.

10.04.2012

Vorträge stehen zum Download bereit

Seit heute stehen die Vorträge des Kongresses hier zum Download bereit. Kongressteilnehmer, die ihren Feedbackbogen bereits vor Ort abgegeben haben, können mit Hilfe der erhaltenen Zugangsdaten die Präsentationen herunterladen. Bis Ende der Woche werden die Zugangsdaten dann per Mail an alle Teilnehmer versandt. Nicht-Teilnehmer können die Kongressunterlagen inklusive einer CD mit allen Vorträgen für 75 Euro zzgl. MwSt. per agentur [at] enerchange [dot] de (Mail) bei Enerchange bestellen. 

29.03.2012

Kongress-Fazit: Die Energiewende braucht Initiative, Einfallsreichtum und Bürgerbeteiligung

Heute ist der 2. Kongress Energieautonome Kommunen mit gut 220 Teilnehmern aus ganz Deutschland zu Ende gegangen. Drei Tage lang haben sich Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung informiert und darüber diskutiert, wie Städte und Gemeinden die Energiewende gestalten können. Dabei wurde deutlich, welche Rolle den Kommunen in einem Zeitalter zukommt, in dem verstärkt auf die Erzeugung vor Ort gesetzt wird statt auf zentrale Großkraftwerke. Einzelne Instrumente wie die erfolgreiche Umsetzung von Energiekonzepten oder die Rekommunalisierung der Energieversorgung wurden ebenso thematisiert wie die verschiedenen erneuerbaren Energieträger. Als Fazit kann gelten: Die Energiewende ist nicht durch wenige große Einzelmaßnahmen zu schaffen, sondern braucht vielfältige Initiativen, Einfallsreichtum und Bürgerbeteiligung. Hier finden Sie die Pressemitteilung zum Kongressabschluss.

23.03.2012

Nur noch wenige Tage bis Kongressbeginn

Am kommenden Dienstag beginnt der 2. Kongress Energieautonome Kommunen. Rund 220 Teilnehmer haben sich registriert, knapp 100 hiervon werden einen der Workshops am ersten Tag besuchen, rund 50 Personen nehmen an den Exkursionen am 29. März teil. Auch an den Gastveranstaltungen am Morgen (Konvent der Bürgermeister) und Abend (Treffen der Energieinitiativen) des ersten Tages besteht reges Interesse. Sowohl zum Kongress als auch zu den oben genannten Gast-Events sind noch Nachmeldungen möglich. 

16.03.2012

Bereits knapp 200 Teilnehmer

Gut eine Woche vor Beginn des 2. Kongresses Energieautonome Kommunen, sind bereits knapp 200 Teilnehmer registriert. Über 20 Aussteller präsentieren zudem im Rahmen des Kongresses ihre Produkte, Aktivitäten und Dienstleistungen, die zur kommunalen Energiewende beitragen. Die reguläre Anmeldefrist endet am Dienstag kommende Woche. Nachmeldungen sind möglich, aber mit einer zusätzlichen Gebühr verbunden. Hier geht es zur Anmeldung.

13.03.2012

In einer Woche endet die Anmeldefrist

In einer Woche, am 20. März, endet die reguläre Anmeldefrist für den 2. Kongress Energieautonome Kommunen. Nachmeldungen sind möglich, allerdings verbunden mit einer höheren Teilnahmegebühr. Melden Sie sich dehalb am besten heute noch an und nutzen Sie die Möglichkeit, sich mit ca. 200 anderen Teilnehmern in der angenehmen Atmosphäre des Konzerthauses Freiburg über die Wege in die kommunale Energieautonomie auszutauschen. Hier geht es zur Anmeldung.
 

01.03.2012

Programm für Treffen des Konvents der Bürgermeister steht fest

Im Vorfeld des Kongresses, am Vormittag des 27. März, richtet das Klima-Bündnis im Konzerthaus das zweite Treffen des Covenant Clubs Deutschland aus. Das Treffen  beginnt um 9.30 Uhr und endet gegen 14.00 Uhr, rechtzeitig vor Beginn der ersten Workshops. Hier finden Sie das Programm der Veranstaltung. Die Teilnahme ist  kostenfrei, Anmeldung erfolgt per j-c [dot] kersting [at] klimabuendnis [dot] org (Mail )beim Klima-Bündnis.

24.02.2012

Indal und Grüner Stromlabel e. V. sind neue Aussteller

Als weitere Aussteller sind die Berliner Firma Indal und der Verein Grüner Stromlabel hinzu gekommen. Indal ist Spezialist für langlebige und energieeffiziente Beleuchtung, Grüner Stromlabel ist ein von mehreren gemeinnützigen Umweltorganisationen, Verbraucherschutzverbänden und Friedensinitiativen getragener Verein, der Ökostromprodukte mit hohem Umweltnutzen zertifiziert.

20.02.2012

Windpark-Entwickler OSTWIND ist neuer Silbersponsor

OSTWIND entwickelt, projektiert und errichtet Windparks. Bisher hat das unabhängige Familienunternehmen mit Büros in Regenburg, Straßburg und Prag 70 Projekte mit insgesamt 440 Anlagen und einer Leistung von 640 MW geplant, gebaut und ans Netz gebracht.

10.02.2012

Netzwerktreffen von Energieinitiativen am ersten Kongressabend

Das Landesnetzwerk Erneuerbare Energien (LEE) lädt am 27.3.2012 zum ersten regionalen Netzwerktreffen von Energieinitiativen  im südbadischen Raum ein. Das Treffen findet am Abend des ersten Kongresstages im Konzerthaus Freiburg von
18 Uhr bis ca. 20.30 Uhr statt. Eingeladen sind Vertreter von lokalen und regionalen Energievereinen, Bürgerenergiegenossenschaften, Energiearbeitskreisen und Agenda-21-Gruppen. Ziel ist die engere Vernetzung und Zusammenarbeit in regionalen und überregionalen Anliegen  sowie der Erfahrungsaustausch bei der Umsetzung von Projekten. Getragen wird die Veranstaltung von der Landesanstalt für Umwelt, Mes- sungen und Naturschutz (LUBW). Der Eintritt ist frei. Anmeldung über mail [at] fesa [dot] de.
 

Grußwort des Schirmherrn

Das Programm des
6. Kongress hier als Download

 

Messe Gebäude Energie Technik vom 26. bis 28. Februar in Freiburg

Der Film zum Kongress