Willkommen zum 7. Kongress Energieautonome Kommunen

Die Energiewende muss deutlich beschleunigt werden, wenn wir die Pariser Klimaschutzziele in Deutschland noch erreichen wollen. Nach der Meinung vieler Wissenschaftler werden die kommenden 3 bis 7 Jahre wegweisenden Einfluss auf die weitere Klimaentwicklung haben. Gelingt es nicht, die Transformation wesentlich zu beschleunigen und den Wandel zu vollziehen, werden alle späteren Anstrengungen den Klimawandel voraussichtlich nicht mehr aufhalten könnten.

Bedeutsam für den Erfolg dieser Transformation ist - neben den regulatorischen Rahmenbedingungen und Anreizprogrammen auf nationaler Ebene - die Umsetzung auf kommunaler Ebene. Deshalb steht der Kongress Energieautonome Kommunen in diesem Jahr ganz im Zeichen der praktischen Umsetzung und der Beschleunigung der Energiewende.

Hierfür bieten wir ab 2018 ein neues Kongressformat an, das noch mehr Kontakt, mehr Vernetzung und mehr fachlichen Austausch zwischen Referenten, Teilnehmern und Fachausstellern ermöglicht – auf dem Kongress und online darüber hinaus.

Das komplette Programm sowie weitere Informationen zum Kongressformat finden Sie in Kürze an dieser Stelle.

Nutzen Sie die Chance und reservieren Sie sich schon jetzt einen Teilnehmerplatz mit einem attraktiven Frühbucherrabatt. Wir freuen uns auf spannende Diskussionen mit Ihnen.

Der Kongress Energieautonome Kommunen wurde 2011 vom fesa e.V. initiiert und findet 2018 zum 7. Mal statt. Er richtet sich an Verantwortliche aus den Bereichen kommunale Verwaltung, Energiewirtschaft, Wohnungswirtschaft, Gewerbe, Industrie und  Bürgergenossenschaften. Erwartet werden rund 160 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. 

Ab Dezember 2017 finden Sie
hier das Programm des
7. Kongresses 2018.

Das Programm des
6. Kongress 2016 hier als Download

 

Messe Gebäude Energie Technik vom 26. bis 28. Februar in Freiburg